My Boating Blog

Der Blog für Segel- und Motorboot Freunde


Hinterlasse einen Kommentar

Bilder vom Karibik-Törn 2013 online


Die schönsten Bilder und Eindrücke von unserem Karibik-Törn sind nun online im Foto-Logbuch verfügbar. Entweder rechts auf das „Foto-Logbuch“ Icon klicken, oder über den direkten Link zum Foto-Logbuch.

20130412-100343.jpg


Hinterlasse einen Kommentar

Zurück nach Point-a-Pitre – Törnende


Als wir heute in den Morgen starteten wussten wir noch nicht, daß dieser noch eine Überraschung für uns bereithalten würde. Aber zuerst saßen alle noch beim Frühstück, stärkten uns für den Tag und sprachen über die letzte Nacht, die mit heftigen Windböen sehr unruhig war. Hinzu kam, daß sich aufgrund der Böen, gestern Abend der Anker gelöst hatte, als wir gerade beim Abendessen saßen und das Boot neu verholt werden musste. Aber heute morgen schien auf den ersten Blick alles in Ordnung zu sein. Auf den ersten Blick. Denn als wir unseren Anker heben wollten schauten wir nicht schlecht. Um die Ankerkette hatte sich die Leine einer Boje gewickelt, an deren Ende ein Hummerkasten hing. Den hatten wohl Fischer gestern Abend ausgelegt und dabei unseren Schwoikreis nicht beachtet. Mehrere Versuche das Seil von der Ankerkette zu bekommen schlugen fehl. So blieb uns nichts anderes übrig, als das Seil zu kappen und danach von der Ankerkette zu wickeln. Natürlich haben wir es anschliessend wieder ordnungsgemäß verknotet, um den Fischer nicht um seinen Fang zu bringen.

Nach einer nervenaufreibenden Aktion ging es weiter zum Kap an dem wir uns gestern schon versucht hatten. Auch heute stand der Wind ähnlich ungünstig. So blieb uns nichts anderes übrig, als die 6 Seemeilen unter Motor zurückzulegen. Gegen Nachmittag erreichten wir dann Bucht von Point-a-Pitre, wo wir nochmals einen Badestopp an einem vorgelagerten Riff einschoben. Den letzten für diesen Urlaub. Gegen 17:30 Uhr steuerten wir dann den Hafen von Point-a-Pitre an. Wir hatten Glück. Es war kaum Wind und noch ausreichend Platz, als wir unseren Katamaran gekonnt an den Steg steuerten.

Ein schöner Urlaub geht zu Ende mit vielen Eindrücken von einer anderen Kultur und einer beeindruckenden Landschaft. Grünen Inseln und mit Palmen bewachsenen Traumstränden, so wie man sich die Karibik vorstellt. Es gibt hier noch viel zu entdecken , was sicherlich eine weitere Reise wert ist.

Aber das ist eine andere Geschichte……

20130413-145614.jpg

20130413-145727.jpg

20130413-145816.jpg

20130413-145912.jpg

20130413-145940.jpg

20130413-150002.jpg

20130413-150049.jpg


Hinterlasse einen Kommentar

Ein sonniger Ostersonntag


Sonnig beginnt der heutige Ostersonntag. Gegen 6:30 sind schon erste Bewegungen an Bord und die hektischen Pumpgeräusche der Bordtoiletten zu vernehmen. Die Sonne lockt alle recht früh aus den Kojen und kurz darauf sitzt die Mannschaft auch schon auf dem Achterdeck zum gemeinsamen Frühstück. Eines der schönsten Rituale beim Segeln, wie ich finde. Gegen 9 Uhr kommt unser Vercharterer für die Einweisung an Bord. Jörg und Alex übernehmen diese Aufgabe, während sich der Rest in ein Cafe am Hafen verzieht und die Sonne geniest

20130331-091745.jpg
Um die Mittagszeit ist man mit den Vorbereitungen an Bord soweit durch, so daß wir kurz nach 13 Uhr den Hafen von Pointe-a-Pitre verlassen können. Unser erstes Törnziel sind die Iles des Saintes. Eine Ansammlung kleinerer Inseln ca 23 Seemeilen südlich von Guadeloupe. Wir wurden gestern darauf hingewiesen, daß wir in den nächsten beiden Tagen, doch mit stärkerem Wind zu rechnen hätten. Dies bewahrheitete sich bereits kurz nach verlassen des Hafens. Die Wellen auf der Karibischen See trugen bereits Schaumkronen und der Wind fegte in Böen mit bis zu 15-18 Knoten über uns hinweg. Unser Katamaran lag im Vergleich zu einem normalen Segelboot, ruhiger im Wasser, dennoch wurde es durch die seitlichen Wellen doch recht heftig durchgeschaukelt. So dauerte es nicht lange, bis der erste Fall von Seekrankheit an Bord auftrat. Unterwegs trafen wir auf schwärme von fliegenden Fischen, die durch unser Boot aufgescheucht wurden und beeindruckend lange Strecken über die Wasseroberfläche zurück legen konnten. Ähnlich erging es einem Sportbootfahrer mit seinem Speedboot, der wohl die Kraft der Wellen unterschätzt hatte und mit seinem Gefährt gleich mehrere Meter abhob. Die Anwesenden an Bord waren sichtlich nicht begeistert vom Fahrstil ihre Kapitäns.
Kurz nach 17 Uhr trafen wir dann in eine schön gelegenen Bucht vor der Insel Terre-de-Haut ein. Da wir für karibische Verhältnisse schon recht spät hier eintrafen (um 18 Uhr ist es bereits dunkel), waren auch schon alle Bojen belegt. Aber wir fanden nach einiger Suche noch einen geeigneten Ankerplatz für unser Boot. Bei einem leckeren Abendessen schauten wir der roten Sonne zu, wie sie recht schnell am Horizont im Meer versank. Wir freuen uns noch auf weitere solch schöne Sonnenuntergänge in den nächsten Tagen..

20130331-224633.jpg

20130331-224707.jpg

20130331-224753.jpg

20130331-224834.jpg

20130331-224909.jpg

20130331-224954.jpg

20130331-225203.jpg

20130331-225231.jpg


Hinterlasse einen Kommentar

Mit dem Katamaran durch die Karibik


Ab dem 29.03.13 startet unser erster Segeltörn in der Saison 2013. Als Ziel haben wir dieses mal die Karibik gewählt, um in der doch noch frühen Saison, mit angenehmen Temperaturen rechnen zu können. Starten werden wir von Point-a-Pitre auf Guadeloupe mit einem 42 Fuß Katamaran. Die genaue Route entlang der Karibischen Inseln werden wir vor Ort entsprechend der Windverhältnisse festlegen. Da uns 14 Tage zu Verfügung stehen, haben wir sicherlich ausreichend Gelegenheit uns die traumhaften Inseln genauer anzusehen.
Falls die Möglichkeit einer Internetverbindung besteht, werden wir von unterwegs Törnberichte und Bilder einstellen.
Catana_42