My Boating Blog

Der Blog für Segel- und Motorboot Freunde


Hinterlasse einen Kommentar

Von Solta nach Vis


Von Maslinica nach Vis Gegen 10:30 Uhr verliesen wir heute den kleinen Fischerhafen von Maslinica auf Solta. Für heute hatten wir uns keine so grosse Route vorgenommen, was auch gut war, denn wir hatten heute wenig Wind. Das mehr war stellenweise richtig glatt, da kein Lüftchen die Oberfläche zum kräuseln brachte. Gegen 15 Uhr erreichten wir die Insel Vis und gingen in der Bucht von Rogacic vor Anker. Die erste Gelegenheit, ausgiebig zu baden und das blaue Wasser der Bucht zu geniesen. Interessant war auch ein mittlerweile ungenutzter U-Boot Bunker, dessen Eingang sich im Verlauf der Bucht befand und immer wieder von Ausflugsbooten angefahren wurde, die mit ihren Gästen in den Bunker fuhren. Gegen 16 Uhr hieß es dann wieder den Anker lichten um in die nächste Bucht zum Hafen Vis zu fahren. Erwartungsgemäß war es hier auch schon sehr voll. Aber man hat hier ein neues Bojenfeld installiert, an dem wir für heute Nacht festgemacht haben. Die Entscheidung war auch nicht so schlecht, da die sehr eng gepackten Yachten an der Kaimauer, durch den teils starken Schwell der vorbeifahrenden Autofähre, stark hin- und herschwankten. Dabei kamen sich die Masten gelegentlich schon bedrohlich nahe. An unserer Boje schwankt es zwar auch, aber wir können wenigstens nirgends anstossen. Unser Dinki (Beiboot) wird gerade betriebsbereit gemacht, das wird heute wohl zum Einsatz kommen.

(hier klicken, um die Route anzuzeigen)
Hafen MaslinicaU-Boot BunkerIm Hafen von VisIm Hafen von Vis