My Boating Blog

Der Blog für Segel- und Motorboot Freunde


Hinterlasse einen Kommentar

Von Deshaies in Richtung Les Saintes


Heute starteten wir von Deshaies in Richtung Süden. Ziel war es, das Kap von Guadeloupe zu umfahren und die südlichen Inseln von Le Saintes zu erreichen. Gegen Spätnachmittag erreichten wir das Kap im Süden Guadeloupes. Leider hatten wir den Wind nun direkt auf der Nase und es war kaum ein Vorankommen möglich. Nach einigen Versuchen brachen wir ab, da absehbar war, daß wir auf diese Weise erst weit nach Eintreffen der Dunkelheit ankommen würden. So drehten wir ab und steuerten einen nahegelegenen Hafen – Reviere de Sense – an. Auf dem Weg dorthin folgten uns einige Kajakfahrer. Einer machte sich den Spaß in unserem Kielwasser zu Surfen.

Morgen werden wir noch einmal einen Versuch starten, das Kap zu umfahren. Egal wie, wir müssen ja morgen zurück in unseren Heimathafen Point-a-Pitre.

20130412-100239.jpg

20130412-100315.jpg

20130412-100343.jpg

20130412-100501.jpg

20130412-100612.jpg

20130412-100710.jpg

20130412-100736.jpg


Hinterlasse einen Kommentar

Bucht von Deshaies, Guadeloupe


Nach einer kurzen Strecke von unserem gestrigen Liegeplatz bei Marigot, sind wir heute am frühen Nachmittag in der Bucht von Deshaies angekommen. In der Bucht lagen trotz des frühen Tages, bereits einige Boote, durch die wir durch manövrieren mussten um noch einen ausreichend freien Platz zum Ankern zu finden. Der Anker hielt beim ersten Versuch. Eine Erfahrung, die wir bisher in jeder Bucht machen konnten.
Deshaies bietet im Gegensatz zu Marigot etwas mehr Infrastruktur. So setzten wir mit dem Dingi über um zu schauen, ob wir hier unsere Essensvorräte wieder auffüllen können. Wir hatten Glück, es gab hier sogar einen SPAR Markt. Unsere gebunkerten Müllsäcke konnten wir hier ebenfalls entsorgen.
In der Bucht lagen wir sehr ruhig, da auch kaum Wind vorhanden war. Leider war es heute auch den ganzen Tag bewölckt und gelegentlich fiel auch ein warmer Tropenschauer vom Himmel.

Morgen geht es dann weiter nach Antigua, wo wir den legendären Hafen von English Harbour anlaufen wollen. Hier verspricht uns die Vorhersage auch mehr Sonne für die nächsten Tage.