My Boating Blog

Der Blog für Segel- und Motorboot Freunde


Hinterlasse einen Kommentar

Bodensee Törn – 2. Tag


Wir hatten eine ruhige Nacht im Seeburger Hafen. Da wir gestern den Hafenmeister nicht mehr angetroffen hatten, musste Jörg den „Behördengang“ heute Morgen erledigen. Brav haben wir die Hafengebühr von 11€ entrichtet. Wenn wir allerdings zu diesem Zeitpunkt schon gewusst hätten, das die Duschen nur 15 Grad warmes Wasser liefern, hätten wir uns das wohl noch mal überlegt. Als wir den Seeburger Hafen verlassen, fällt uns auf, das am heutigen Sonntag noch mehr Segler und Sportboote unterwegs sind als das gestern schon der Fall war. Im Konstanzer „Trichter“ musste man sich schon richtig konzentrieren um eine Havarie zu vermeiden. Eigentlich war es eine ideale Situation, um die Vorfahrtsregeln auf See zu üben. Gegen 14 Uhr machen wir uns Richtung Überlingen auf, da wir noch tanken und auch, weniger angenehm, den Fäkaltank auspumpen müssen, bevor wir um 16 Uhr unser Boot wieder abgeben müssen. Das Abpumpen des Tanks war eine Herausforderung, aber nach einigen Versuchen hatten wir das Prinzip verstanden. Weitere Details erspare ich mir an der Stelle. An der Tankstelle war dann richtig was los, was uns eine gute halbe Stunde gekostet hat. Pünktlich um 16 Uhr erreichen wir wieder den Hafen von Sipplingen. Ein schönes erholsames Segelwochenende geht zu Ende und wir sind uns sicher, das wir das wiederholen werden.


Hinterlasse einen Kommentar

Bodensee Törn – 1. Tag


Geniales Wetter heute morgen in Sipplingen, als wir zu unserem ersten Törntag starten. Selbst etwas Wind hat sich eingestellt, so dass wir auch kurz nach Verlassen des Hafens in Sipplingen, die Segel setzen können. Wir sind erstaunt wieviel Segel- und Motorboote sich bereits auf dem See befinden. Teilweise muss man drei bis vier Boote gleichzeitig im Auge behalten. Vorbei geht es an schönen Schlössern, prächtigen Weingütern und an den berühmten, alten Pfahlbauten, die man bei Unteruhldingen, im Wasser stehen sehen kann. Mehrmals überfliegt uns dabei der Zeppelin NT, der über dem See, seine Kreise zieht. Als wir den Hauptsee erreichen, hat man dann etwas mehr Platz. In Höhe Meersburg allerdings befindet sich die Fährstrecke nach Konstanz. Im Minutentakt laufen die Fähren beiderseits des See’s aus. Da wir bei dem leichten Wind nur 2-3 Knoten machen, ist es schon eine Herausforderung, durch deren Fahrroute zu Segeln, zumal sie eine nicht zu unterschätzende Geschwindigkeit haben. Wir nehmen daher dann doch den Motor zur Hilfe, um die Fährstrecke schnellstens zu kreutzen. Unterwegs begegnet uns dann ein historisches Wickingerboot. So Segeln wir den Tag über fast 50 km über den See. Gegen Abend suchen wir den ersten Hafen bei Hagnau auf. Aber leider ohne Erfolg, alle Plätze belegt. Auch der nächste Hafen, den wir bei Meersburg anlaufen, bietet uns keinen Platz mehr. Wir entscheiden uns daher kurzerhand, die Schweizer Seite des Bodensee’s anzusteuern, in der Hoffnung hier mehr Glück zu haben. Es war schließlich mittlerweile schon nach 19 Uhr. Wir erreichen den Hafen von Seeburg, in der Nähe von Konstanz und haben Glück. Es findet sich noch ein freier Anlegeplatz für uns. Der Hafenmeister ist leider nicht mehr da, so müssen wir offiziell morgen in die Schweiz einreisen. Nach einem gemütlichen Abendessen in dem nahegelegenen Biergarten, sind wir von Sonne und Segeln alle geschafft, so das wir nach einem Glas Wein an Deck, uns schon bald in unsere Kojen zurückziehen. Ein schöner Segeltag geht zu Ende.

:: Toernverlauf anzeigen ::


Hinterlasse einen Kommentar

Segelwochenende am Bodensee


Kurzurlaub ist angesagt. Für das Wochenende 31.07./01.08.10 werden wir mit einer 29 Fuß Segelyacht auf dem Bodensee unterwegs sein. Start ist Sipplingen bei Überlingen. Wetterseitig haben wir Glück, es wir sonnig und warm, allerdings mit wenig Wind. Aber man kann nicht alles haben. 🙂

Die Crew:
Jörg Wedeck
Julia Luttert
Norbert Dindas

Die Yacht:
Jeanneau, 29 Fuß, Name Capella