My Boating Blog

Der Blog für Segel- und Motorboot Freunde

Ostermontag nach Dominica

Hinterlasse einen Kommentar


Die Sonne am Morgen nutzen alle für ein erstes Bad im Meer, was mit angenehmen 26 Grad zum längeren verweilen einlud. Später trübte sich das Wetter etwas ein und es zogen einige kurze Schauer über unser Boot hinweg. In den nächsten Tagen erwarten wir stabileres Wetter mit etwas weniger Wind.
Heute verlassen wir das französische Staatsgebiet in Richtung Süden. Unser Ziel für heute ist die Insel Dominica, die ungefähr 23 Seemeilen entfernt liegt. Sie sollten wir in 3-4 Stunden erreichen. Kaum hatten wir unsere geschützte Bucht und den Schatten der Insel verlassen, zeigten sich auf den Wellen die ersten Schaumkronen. Der Wind nahm zu und erreichte in Böen des öfteren 30 Knoten, was wesentlich mehr Wind als gestern bedeutete. Die Wellen waren entsprechend Hoch und erreichten in den größeren Ausprägungen, schon gerne mal 3m Höhe. Durch den starken Wind kamen wir allerdings mit durchschnittlich 8 Knoten sehr gut voran. So erreichten wir gegen 16:30 die Bucht von Portsmouth auf der Insel Dominica.
Unserer Vercharterer hatte uns noch vor unserere Anreise noch darüber Informiert, daß uns hier sein Partner „Cobratours“ erwarten würde, sobald wir in die Bucht einlaufen würden. Die Bojen waren auch heute wieder stark belegt, so daß wir einige Zeit brauchten bis wir eine freie Boje fanden. Von Cobra war noch niemand zu sehen, aber dafür kam ein weiteres Boot mit fünf Einheimischen längsseits um uns ihre Dienste anzubieten. Nach einiger Diskussion, daß wir uns ja eigentlich mit jemanden von Cobra hier treffen wollten, liessen wir uns beim Anlegen an der Boje helfen. Kurz danach tauchte auch ein Mitarbeiter von Cobra mit seinem Boot auf und machte den anderen unmissverständlich klar in wessen Revier sie sich hier befinden. Harter Konkurrenzkampf, aber so läuft es hier.
Cobratours hat uns dann die Notwendigkeit des Einklarierens (Einreise/Zoll) übernommen. Ausserdem haben wir uns entschieden, für morgen eine Tour in den nahegelegenen Regenwald umd einem Wasserfall mitzumachen um auch Land und Leute kennenzulernen. Ausserdem war in den Reiseführern auch die wunderschöne Tier und Pflanzenwelt von Dominica beschrieben. Das wollten wir uns daher nicht entgehen lassen.

Tipp: Für einen Halt in der Bucht von Portsmouth Harbour, können wir den Yachtservice von Cobra (original Cobratours) nur empfehlen. Bei erreichen der Bucht auf über Funk (VHF CH 16/10) Cobra anfunken und nach dem Yachtservice fragen (ggf. sich vorher über die Webseite bzw. per Mail ankündigen). Das sollte man tun, bevor einem eine Boje durch einen der anderen Bootspeople angedreht wurde. Dann ist es nämlich zu spät. Die Durchführung der Einklarierung, sowie die Security bei Verlassen der Yacht, ist bei Cobra in der Service-Gebühr enthalten. Landausflüge können beim Cobra Yachtservice auch gleich gebucht werden. Das lohnt sich auf auf jedenfall, wenn man länger in der Bucht liegt und einen Tag an Land eingeplant hat (ca. 50-60 USD pro Person). Cobra wurde uns von unserem Vercharterer empfohlen und wir können diese Empfehlung nur bestätigen.

Link CobraTour Yachtservice

20130401-235744.jpg

20130402-000019.jpg

20130401-235942.jpg

Autor: MyBoating

Vor Jahren habe ich meine Leidenschaft für´s Segeln und Sportbootfahren entdeckt und versuche daher regelmässig jedes Jahr diesem Hobby nachzukommen. Mein Blog soll ein Logbuch für meine Törn´s sein. Ihr seid herzlich eingeladen Eure Kommentare und Anmerkungen hier zu posten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s