My Boating Blog

Der Blog für Segel- und Motorboot Freunde

Von Dromineer nach Mountshannon

Ein Kommentar


Heute möchten wir den südlichsten Punkt unserer Irlandreise erreichen. Mountshannon, ein am westlichen Ufer des Lough Derg gelegenes Örtchen. Wir laufen heute erst gegen 11 Uhr aus dem Hafen in Dromineer aus, wo wir die Nacht verbracht hatten. Da die Fahrtstrecke nach Mountshannon nur 10 km beträgt, werden wir nur ca. eine Stunde benötigen. Heute Nacht hatte es mal wieder gestürmt, aber als wir den Hafen verlassen und auf den See fahren, ist das Wasser fast glatt und die vielen Segelschüler, die gleich neben der Hafeneinfahrt ihre Manöver üben, haben sichtlich Mühe, den richtigen Wind zu finden. So kommen wir gut voran und erreichen kurz nach 12 auch schon den Hafen von Mountshannon.
Hierhin einen Abstecher zu machen, war ein Tipp eines Iren, den wir in Ballyleague getroffen hatten. Nach dem Anlegemanöver machen wir uns auch sogleich auf, den Ort zu erkunden. Als erstes Besuchen wir eine Art Stadtpark, der liebevoll angelegt wurde und einige Artefakte aus der frühen Geschichte Mountshannons enthält. Danach geht es entlang der Hauptstrasse durch den Ort, an der neben verschiedenen Pubs sich auch ein kleiner Lebensmittelladen befindet. Dort decken wir uns mit leckerem Apple Pie und süßen Stückchen für die Kafferunde an Bord ein.
Auf dem weg zurück zum Hafen, geniesen wir den idyllischen Ausblick auf den See mit der kleinen Insel Inishcealtra (Holy Island), auf der sich eine Klosterruine aus dem 7. Jh. befindet. Leider kann man sie nicht direkt mit dem Boot anlaufen. So erfreuen wir uns an ihrem Anblick aus der Ferne.
Ab dem heutigen Nachmittag sind Böen bis Stärke 5 angekündigt und auch heftige Regenschauer. Das raue Wetter soll dann über Nacht zunehmen, so entscheiden wir uns für heute im sicheren Hafen von Mountshannon liegen zu bleiben und hoffen darauf, dass sich wie vorhergesagt, das Wetter ab morgen wieder bessert und wir den See nach Norden gefahrlos überqueren können. Am Freitag müssen wir auf jedenfalls wieder zurück in Banagher sein, dann geht unser Urlaub zu Ende.

Autor: MyBoating

Vor Jahren habe ich meine Leidenschaft für´s Segeln und Sportbootfahren entdeckt und versuche daher regelmässig jedes Jahr diesem Hobby nachzukommen. Mein Blog soll ein Logbuch für meine Törn´s sein. Ihr seid herzlich eingeladen Eure Kommentare und Anmerkungen hier zu posten.

Ein Kommentar zu “Von Dromineer nach Mountshannon

  1. Hallo alle zusammen,

    das sind traumhaft schöne Bilder und wunderschöne Berichte.
    Ihr seid nur zu beneiden.
    Viel Spaß weiterhin

    Liebe Grüße

    Marion Licht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s